Raron Quartett

Das D-Dur Streichquartett op. 75 Nr. 5 gilt mit seinem langsamen Satz als ein Höhepunkt des haydn’schen Quartett Schaffens. Wie das im Januar gespielte Quartett op. 13 von Mendelssohn gehört op. 12 zu den großen  Quartetten der Romantik. Die „Vorstellung des Chaos“ die Einleitung der Schöpfung, ist eine zeitgenössische Bearbeitung des epochemachenden Werks. Milhaud hatte den Ehrgeiz, ein Quartett mehr zu schreiben als Beethoven. Hier hören wir sein melodiereiches erstes, Paul Ceçanne gewidmetes, Quartett.

Bild: Dan Russo (auf unsplash.com)

Teilen

Konzerttermine

Dienstag

14.03.2023

Bürgerhaus Schwalbach

20:00 Uhr

Mittwoch

15.03.2023

Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse

20:00 Uhr

Donnerstag

16.03.2023

Kulturforum Dortelweil

20:00 Uhr

Das Programm

Joseph Haydn
Streichquartett op. 76 Nr. 5 D-Dur

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett op. 12 Es-Dur

Joseph Haydn
aus „Die Schöpfung“: „Die Vorstellung
des Chaos“ als Fassung für Streichquartett

Darius Milhaud
Streichquartett Nr. 1, op. 5

Das Raron Quartett

Hans-Henning Ernst, Violine
Kieko Miora, Violine
Iria Fernàndez Silva, Viola
Joachim Jamaer, Cello

Das Raròn Quartett, das zu seinem Namen durch die letzten Ruhestätte des Dichters Rainer Maria Rilkes inspiriert wurde, gründete sich im Winter 2022 aus in Frankfurt wirkenden Musikstudierenden mit dem gemeinsamen Ziel, Kammermusik mit großem Tiefgang und emotionaler Nahbarkeit auf hohem virtuosen Niveau darzubieten. Das Quartett möchte einen frischen, feurigen Zugang zu den Werken darstellen. Bei ihrem gemeinsam Debüt konnten sich die Musikerinnen und Musiker beim Lenzewski-Stiftungswettbewerb mit einem 1. Preis auszeichnen. Das Raròn Quartett wird an der HfMDK Frankfurt durch Prof. Tim Vogler betreut. Die vier passionierten Kammermusiker sind allesamt bereits individuell ausgezeichnet worden oder stehen bereits bei namhaften Häusern unter Vertrag.

Hans Henning Ernst (Violine), geboren 1997 in Rostock, begann seine musikalische Ausbildung im Alter von vier Jahren. Er war unter anderem Schüler des Belvedere Weimar und Frühstudent der HMT Rostock, bevor er dort im Alter von 17 Jahren bei Stefan Hempel zu studieren begann. Seinen Bachelorabschluss absolvierte er 2021 mit Bestnote. Zurzeit studiert er im Master an der HfMDK Frankfurt bei Sophia Jaffé. Meisterkurse bei namhaften Künstlern wie Stephan Picard, Midori Goto, Lukas Hagen, Carolin Widmann oder Eberhard Feltz ergänzen seine Ausbildung. Hans Henning ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe, wie dem LIONS Musikpreis, dem HMT Musikpreis und des Wettbewerbs „Kammer?Musik!“. Durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung bekam er im Rahmen des Rust-Wettbewerbs 2018 eine Meistergeige verliehen. Unterstützt wurde er u.a. durch die Stiftung Yehudi Menuhin LMN, die Ad Infinitum Stiftung und das Deutschlandstipendium. Solistisch konnte Hans Henning beispielsweise mit der Norddeutschen Philharmonie und dem Hochschulorchester Rostock auftreten. Auch kammermusikalisch ist er sehr aktiv, beispielsweise als Mitglied des Jungen Rostocker Nonetts, des Merian Quartetts und des Raròn Quartetts. Als Solist und Kammermusiker trat Hans Henning unter anderem live im NDR Radio, dem HR2 und HR4, dem SR, beim Bachfest Rostock, beim Usedomer Musikfestival und mehrfach im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auf.

Kieko Miura (Violine) wurde 1999 in Japan geboren. Ihre erste Ausbildung an der Violine erhielt sie im Alter von vier Jahren ihren in Sapporo. 2018 begann sie ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Professor Andreas Janke und schloss dieses 2021 mit dem Bachelor Klassik ab. Seit Oktober 2021 ist sie Masterstudentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt bei Professorin Sophia Jaffé. Seit kurzem ist Kieko Miura Mitglied des Verbier Festival Orchesters.

Joachim Jamaer (Violoncello), geboren 1997, erhielt seinen ersten Unterricht mit vier Jahren und schloss 2018 sein Bachelorstudium mit Bestnote am Royal Conservatory Brüssel in der Klasse von Olsi Leka ab. Bei Internationalen Meisterkursen neben seinem Studium erhielt er unter anderem wichtige künstlerische Impulse von Pieter Wispelwey, Wen-Sinn Yang, Jan Kalinowski, Tormod Dalen, Erkkhi Lahesmaa, Adrian Brendel, Gregor Horsch, Roel Dieltiens, Amy Norrington, Martijn Vink und Leonid Gorokhov. Er ist sehr aktiv als Kammermusiker, hat aber auch solistisch mit mehreren Orchetern konzertiert, unter anderem mit dem ‘Hasselt Symphony Orchstra’, dem ‘AMAJ Limburg’ und dem ‘St. Petersburg Youth Symphony Orchestra’. Aktuell führt er seine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt in der Klasse von Michael Sanderling fort.

Iria Fernández Silva (Viola) wurde 2000 in Lugo, Spanien geboren, wo sie auch ihre musikalische Ausbildung an der Viola begann. Zurzeit befindet sie sich im siebten Semester ihres Studiums an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Professor Predrag Katanic. Des Weiteren erhielt sie künstlerische Impulse von namhaften Künstlern wie Tabea Zimmermann, Dietmut Poppen oder Silvia Simionescu. Seit 2021 ist sie Akademistin des Opernorchesters Frankfurt. Für die Saison 2022/2023 konnte sie einen Zeitvertrag am Gewandhaus Leipzig gewinnen.  

Information und Service

Eintritt

In Frankfurt, Schwalbach, Hanau und Friedrichsdorf ist der Eintritt frei.

In Bad Vilbel kostet der Eintritt 5 Euro; Schüler und Studenten 2,50 Euro. Der Erlös kommt der Musikschule Bad Vilbel zugute. Vorverkauf über telefonisch unter 06101/559 455 oder per E-Mail an tickets@bad-vilbel.de. Abendkasse ab 19:00 Uhr

Reservierungen

Sie können bei Konzerten im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main sowie im Bürgerhaus Schwalbach Sitzplätze telefonisch unter 069 – 26413059
oder per E-Mail unter info@kammermusikverein.info reservieren. Nennen Sie uns bitte Ihren Namen, Anschrift und Telefonnummer. Eine bestätigte Platzreservierung
kann allerdings nur bis 19:45 Uhr aufrechterhalten werden.

Wichtiger Hinweis für die Kammermusikabende im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse:

Aufgrund feuerpolizeilicher Vorschriften können wir keinen Einlass mehr gewähren, wenn die maximale Platzkapazität erreicht ist.
Wir empfehlen deshalb frühes Erscheinen. Sie haben freie Platzwahl.
Zudem bitten wir Sie außerdem, Mäntel, Jacken und größere Taschen an der kostenlosen Garderobe abzugeben.

Programm- und Terminänderungen vorbehalten

Adressen der Veranstaltungsorte

Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse
Neue Mainzer Straße 49, Frankfurt

Bürgerhaus Schwalbach
Großer Saal Marktplatz 1 – 2, Schwalbach

Kulturforum Dortelweil
Dortelweiler Platz 1, Bad Vilbel-Dortelweil