Oxalis Quartett

Meilenstein der Moderne

Alban Berg beendete seine Lehrzeit bei Arnold Schönberg mit seinem Streichquartett op. 3. Es verrät bereits eine deutliche Eigenständigkeit und zeigt eine außerordentliche Verdichtung der motivischen Arbeit und ein merkliches Lockern der Bindung an die Dur-Moll-Tonalität. Als erstes Streichquartett in voller Länge in der neuen Musiksprache, mit seiner Intensität und Farbigkeit, bildet es einen Meilenstein in der Musik des 20. Jahrhunderts. Eingerahmt wird es an diesem Abend vom letzten vollständigen Quartett Joseph Haydns und Beethovens Quartett op. 59.

Bild: Roland Losslein (auf unsplash.com)

Teilen

Konzerttermine

Dienstag

20.02.2024

Bürgerhaus Schwalbach

20:00 Uhr

Mittwoch

21.02.2024

Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse

20:00 Uhr

Donnerstag

22.02.2024

Vilco Kurhaus Bad Vilbel

20:00 Uhr

Das Programm

Joseph Haydn
Streichquartett F-Dur op. 77. Nr. 2

Alban Berg
Streichquartett op. 3

Ludwig van Beethoven
Streichquartett e-Moll op. 59 Nr. 2

Das Oxalis Quartett

Stefan Besan, Violine I
Friederike Kampick, Violine II
Tim Düllberg, Viola
Lucija Rupert, Violoncello

Das Oxalis Quartett fand sich 2017 an der Hochschule für Musik Mainz zusammen und vereinte vier junge Musiker und Musikerinnen – ursprünglich aus der Ukraine, Slowenien und Deutschland stammend –, die ihre große Leidenschaft für die Literatur des Streichquartetts teilen und gemeinsam darin aufgehen. Neben der deutschlandweiten Konzerttätigkeit von Mainz, Frankfurt und Umgebung bis nach München führten Einladungen das junge Ensemble bereits nach Österreich (Ehrwald) und Frankreich (Paris). Gastauftritte im Rahmen des Mainly Mozart Festivals 2023 und des Koblenz International Guitar Festivals, ein Live-Auftritt für den Radiosender Deutschlandfunk Kultur sowie musikalische Kostproben bei Veranstaltungen der Medizinischen Gesellschaft Mainz und des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz erweiterten den Erfahrungsschatz des Quartetts.

Das Oxalis Quartett – ehemals Glücksklee Quartett – ist gemeinsam mit dem Gitarristen Russell Poyner Preisträger des Internationalen Gerhard-Vogt-Kammermusikwettbewerbs 2019 in Schweinfurt und erhielt zudem Förderpreise der Hans und Gertrud Kneifel-Stiftung, der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz sowie zuletzt der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfMDK im Rahmen des Ensemblestipendiums 2023.

Im Oktober 2021 begann das Streichquartett seine künstlerische Ausbildung im Masterstudiengang Kammermusik an der HfMDK Frankfurt bei Prof. Tim Vogler und bekam zugleich einen hochwertigen Instrumentensatz – gebaut von Frank-Ulrich Rittwagen und zur Verfügung gestellt durch Förderer der HfMDK – verliehen.

Neben Studien bei Prof. Benjamin Bergmann, Prof. Manuel Fischer-Dieskau, Prof. Petra Müllejans und Prof. Hans-Werner Huppertz erhielten die vier Künstlerinnen und Künstler wichtige musikalische Impulse auf Meisterkursen des Goldmund Quartetts und im Rahmen der Bad Homburger Schlosskonzerte.

Zudem durfte das Oxalis Quartett als Stipendiat der Jeunesses Musicales Teil des renommierten JM International Chamber Music Campus 2022 sein, wo es wertvolle Unterrichtserfahrungen bei Heime Müller, Valentin Erben sowie den Mitgliedern des Vogler Quartetts sammeln und abschließend in der Residenz Würzburg konzertieren durfte.

Im November 2022 löste der Geiger Stefan Besan – gebürtiger Moldawier – Marta Kovalova an der 1. Violine ab.

Information und Service

Eintritt

In Frankfurt, Schwalbach, Hanau und Friedrichsdorf ist der Eintritt frei.

In Bad Vilbel kostet der Eintritt 5 Euro; Schüler und Studenten 2,50 Euro. Der Erlös kommt der Musikschule Bad Vilbel zugute. Vorverkauf über telefonisch unter 06101/559 455 oder per E-Mail an tickets@bad-vilbel.de. Abendkasse ab 19:00 Uhr

Reservierungen

Sie können bei Konzerten im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main sowie im Bürgerhaus Schwalbach Sitzplätze telefonisch unter 069 – 26413059
oder per E-Mail unter info@kammermusikverein.info reservieren. Nennen Sie uns bitte Ihren Namen, Anschrift und Telefonnummer. Eine bestätigte Platzreservierung
kann allerdings nur bis 19:45 Uhr aufrechterhalten werden.

Wichtiger Hinweis für die Kammermusikabende im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse:

Aufgrund feuerpolizeilicher Vorschriften können wir keinen Einlass mehr gewähren, wenn die maximale Platzkapazität erreicht ist.
Wir empfehlen deshalb frühes Erscheinen. Sie haben freie Platzwahl.
Zudem bitten wir Sie außerdem, Mäntel, Jacken und größere Taschen an der kostenlosen Garderobe abzugeben.

Programm- und Terminänderungen vorbehalten

Adressen der Veranstaltungsorte

Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse
Neue Mainzer Straße 49, 60311 Frankfurt

Bürgerhaus Schwalbach
Großer Saal Marktplatz 1 – 2, Schwalbach

Vilco Kurhaus
Günther-Biwer-Platz 1, Bad Vilbel